VORSTELLUNG

 

 
Geographische Lage: die Stadt Bumbesti - Jiu liegt im Norden des Kreises Gorj, 16 km vom Munizipium Targu Jiu und 42 km von Petrosani entfernt;

Zusammensetzung: Bumbesti - Jiu - Verwaltungszentrum, Plesa, Tetila, Lazaresti und Curtisoara;

Fläche: 21402,40 Ha ;

Zufahrtswege: Überlandstraßen E 79, DN 66;


   
Die Stadt Bumbesti-Jiu, liegt im Norden des Kreises Gorj an beiden Ufern des Jiu. Das Relief der Gegend ist vorwiegend gebirgig (hier erfolgt der Übergang vom Vulcan zum Parang Gebirge) und im Süden bergig. Das hydrographische Netz umfasst den Jiu, der die Stadt und das Territorium des Kreises von Norden nach Süden durchquert, und seine Nebenflüsse. Zu den wichtigsten Investitionen des Kreises zählen die Wasserkraftwerke am Jiu. Auf dem Territorium der Stadt liegt diesbezüglich der Stausee Valea Sadului mit einer geplanten Wassermenge von 360 Millionen Kubikmeter und die drei Wasserkraftzentralen mit einer installierten Leistung von 57 MW. Der genannte Stausee wird neben seiner energetischen Funktion auch andere Probleme der Stadt und des Kreises lösen, beziehungsweise Bereitstellung der Wassers für die Bewässerung einer Fläche von über 70.000 Ha (in den Kreisen Dolj und Gorj), Gewährleistung einer zusätzlichen Durchflussmenge von 7,5 m3/s für die Trinkwasserversorgung der Ortschaften, Schutz gegen Überschwemmungen und vor allem Reinigung des Wassers des Jiu durch Dekantation und Sedimentierung der Suspensionen die von den Bergbauunternehmen aus dem Kohlenbecken Petrosani stammen. Die Stadt Bumbesti-Jiu verfügt über eine gut entwickelte Infrastruktur, wie folgt: Trinkwasser- und Gasnetz, Elektrizitätsnetz, Fernsprechwesen, Internet, asphaltierte Kreis- und Gemeindestraßen. Auf dem Territorium der Stadt entfalten ihre Tätigkeit ungefähr 270 Handelsgesellschaften mit Privatkapital, 32 Familienvereine und 111 beglaubigte natürliche Personen. In der Stadt Bumbesti-Jiu ist ein Lyzeum – “Mihai Viteazul” vorhanden, während sich im 18 km entfernten Munizipium Tg. Jiu eine staatliche Universität – “Constantin Brancusi” – mit 4 Fakultäten: Ingenieurberuf (mit Mechanik-, Automatik- und Energetik-Profil), Wirtschaftswissenschaften, Jura, körperliche Erziehung und Sport, befindet.